202101.25
Off
0

Elektronische öffentliche Auktion

Die Möglichkeit der Durchführung einer elektronischen öffentlichen Auktion ist eine Neuheit in der kroatischen Justiz, die die Transparenz der Teilnahme an öffentlichen Auktionen erheblich verbessertund die Fernteilnahme erleichtert hat.

Wenn der Verkauf von Immobilien oder beweglicher Habe durch öffentliche Auktion in Vollstreckungs-, Insolvenz- oder anderen Gerichtsverfahren angeordnet wird, ordnet das Gericht oder eine andere zuständige Behörde die Durchführung der öffentlichen Auktion elektronisch bei der Finanzagentur an (im Folgenden: FINA). Sobald die FINA einen Antrag auf eine öffentliche Auktion erhalten hat, wird auf der Website die Einladung an die Person veröffentlicht, die die Einleitung des Verfahrens vorgeschlagen hat, um einen Vorschuss für die Kosten des Verfahrens zu zahlen. Für Personen, auf wessen Vorschlag der Verkauf des Vermögens ihres Schuldners durchgeführt wird, ist es nötig darauf hinzuweisen, dass diese Einladung ausschließlich auf der FINA-Website veröffentlicht wird, die daher regelmäßig besuchtwerden muss, um negative Folgen zu vermeiden wie, z.B. eine Aussetzung des gesamten Verfahrens.

Nachdem der Antragsteller die Kosten für das Verfahren bezahlt hat, veröffentlicht die FINA an alle interessierten Parteien die Einladung zur Teilnahme an der öffentlichen Auktion mit wichtigen Informationen zum Verkaufsgegenstand und den Möglichkeiten seiner Überprüfung. Um auf den Service zugreifen zu können, ist ein entsprechendes digitales Zertifikat erforderlich, das der Mandant persönlich oder sein professioneller Vertreter haben kann. Mindestens 60 Tage nach der Veröffentlichung der Einladung zur Teilnahme beginnt die erste öffentliche Auktion, bei der die Personen, die zuvor eine Kaution bezahlt und einen elektronischen Teilnahmeantrag eingereicht haben, als Bieter teilnehmen können, wobei betont wird, dass dieser Teil des Vorverfahrens sehr formell ist. Dies bedeutet, dass beispielsweise selbst der kleinste Fehler beim Schreiben eines Zahlungsauftrags oder eines Ausführungsdatums dazu führen kann, dass mannicht an einer öffentlichen Auktion teilnehmen kann.

Abhängig vom Zeitpunkt der Einleitung und dem Verfahren, in dem der Gegenstand verkauft wird, können Immobilien bei der ersten elektronischen Auktion nicht unter vier Fünfteln oder drei Vierteln des festgestelltenWerts verkauft werden, während bewegliche Habenicht unter der Hälfte des geschätzten Wertes verkauft werden kann. Die elektronische Sammlung von Angeboten dauert 10 Werktage, und die Teilnehmer können ihr Angebot in bestimmten Auktionsschritten erhöhen. Wenn die Angebotserhöhung in den letzten zehn Minuten der Auktion erfolgt, wird dieseum weitere 10 Minuten verlängert, bis das letzte Angebot eingeht. Die bezahlte Kaution verbleibt auf einem zu diesem Zweck eröffneten speziellen FINA-Konto, bis der beste Bieter ausgewählt und der Kaufpreis bezahlt wurde. Danach wird sie an die Zahler zurückerstattet.

Hat keine Person an der ersten öffentlichen Auktion teilgenommen oder zahlt der Einzelbieter den Kaufpreis nicht innerhalb des angegebenen Zeitraums, so werden einezweite und weitere öffentliche Auktionen durchgeführt. Bei der zweiten öffentlichen Auktion kann die Immobilie je nach Zeitpunkt der Einleitung und Art des Verfahrens nicht unter drei Fünfteln, oder der Hälfte des geschätzten Wertes, verkauft werden. Bei der dritten öffentlichen Auktion, die je nach Art des Verfahrens stattfindet, kann die Immobilie nicht unter einem Viertel des geschätzten Wertes verkauft werden, und bei der vierten Auktion wird die Immobilie zu einem Startpreis von 1,00 HRK verkauft. Nach dem Abschluss der elektronischen öffentlichen Auktion trifft die zuständige Behörde, je nach Resultat der Auktion,die nötigen Entscheidungen über die Vergabe an den besten Bieter mit den Zahlungsdaten und -frist des Kaufpreises, der Rückerstattung der Kaution, der Auswahl des nächstbesten Bieters, der Aussetzung des Verfahrens und dergleichen.

Auf der App „Javna objava“ („Öffentliche Bekanntmachung“) kann man den Ablauf des Verkaufsverfahrens in Vollstreckungs- oder Insolvenzverfahren verfolgen, die von der FINA durchgeführt werden. Dabei ist es wichtig, die Bekanntgaben aufgrund kurzer Fristen auf dem neuesten Stand zu halten und regelmäßig zu kontrollieren, da die von der FINA im Rahmen des Verkaufsprozesses ausgestellten und auf der Website veröffentlichten Schreiben am achten Tag nach ihrer Veröffentlichung als an alle Personen (auf die sie sich beziehen) geliefert gelten.

Die Suche nach Immobilien und beweglicher Habe, die in Vollstreckungs- und Insolvenzverfahren verkauft wurden, ist in der App „Očevidnik nekretnina i pokretnina“ („Übersichtder Immobilien und beweglicher Habe“) die in Vollstreckungsverfahren verkauft werden möglich. Diese Übersicht umfasst alle Immobilien sowie bewegliche Habe im Wert von mehr als 50.000,00 HRK, die per elektronische öffentliche Auktion verkauft werden.

Aufgrund der attraktiven Preise, zu denen das Eigentumin öffentlichen Auktionen verkauft wird, die im Allgemeinen erheblich unter dem tatsächlichen Marktwert der verkauften Gegenstände liegen, verfolgen viele Investoren regelmäßig die genannten öffentlichen Auktionen, entweder zum Kauf für den persönlichen Gebrauch oder zum Weiterverkauf.